erixx kommt… und war zu Gast auf der Jeetzeltalbahn!

 

Fahrgast-Rat Wendland e.V.

Sonderfahrten mit erixx auf der Jeetzeltalbahn zum „Mobilitätsfest“ am Dannenberger Ostbahnhof

Die Sonderfahrten zum “Mobilitätsfest” waren im Wortsinne ein “voller” Erfolg. Mehr als 1000 Fahrgäste nutzten die Möglichkeit, auf dem Schienenweg zwischen Lüchow und Dannenberg zu fahren und sich am Bahnhof Dannenberg Ost über umweltgerechte Mobilität zu informieren. Vielen Dank an alle, die diese Aktion möglich gemacht haben, insbesondere an das Bahnunternehmen erixx, welches ab dem Fahrplanwechsel im Dezember regelmäßig ins Wendland fahren wird! Leider erst einmal “nur” bis Dannenberg und noch ohne Fahrplanverbesserungen. Aber dafür mit modernen Fahrzeugen ohne steile Treppen, einem hochmotivierten Team, Möglichkeiten zum Fahrkartenkauf (das war zu DB-Zeiten nicht so selbstverständlich wie es sich anhört) und vor allem dank HVV sensationell günstig! Da trifft es sich gut, daß euch der neue P&R-Parkplatz am Dannenberger Ostbahnhof fertig ist, denn künftig werden bestimmt viel mehr Menschen mit der Wendlandbahn fahren als bisher. Es hat sich also wirklich ausgezahlt, jahrelang Lobbyarbeit für die Ausweitung des HVV zu machen.

Viele schöne Bilder von der Sonderfahrt gibt es hier.

 

Bahnprojekt Lüneburg-Wolfsburg


Warum brauchen wir die Jeetze(l)talbahn?
Anbindung an Lüneburg-Hamburg,  Berlin und Wolfsburg-Hannover
Zentrale Nord-Süd-Achse für Ostheide- Wendland-Altmark
•Motor für die gesamte Region
•Stärkung des Tourismus für Tages- und Übernachtungsgäste durch zentrale Bahnerschließung und durch direkte Anbindung an ICE-Bahnhof Wolfsburg.
•Alternative für Berufspendler nach LG, VW und SKF. Kürzere Reisezeiten. Stressfreie Fahrten.
•Gute ÖPNV-Anbindung reduziert Wegzug aus Städten und Dörfern. Leben auch ohne Auto möglich.
•Ansiedlung neuer Betriebe entlang der Bahnachse mit Güterverkehr.
•Dannenberg: Mehr Mobilität in der Stadt durch neue Haltepunkte DAN-Mitte, DAN-West, DAN-Krankenhaus.  Attraktiver Wohnraum mit Bahnanschluss.

Mautflucht stoppen – Kein Transitschwerlastverkehr auf unseren Bundesstraßen – Güter auf die Bahn

Sind Sie/bist Du genervt vom Transitgüterverkehr auf unseren Bundesstraßen?
Sind Ihre/Deine Kinder täglich gefährdet?
Ruinieren Lärm und Abgase Ihre/Deine Gesundheit?
Verliert Ihre/Deine Immobilie an Wert?

Dann diskutieren Sie mit am

Samstag, 21. Januar 2012 ab 15 Uhr im “Hannoveraner”

Am Ostbahnhof 3 in Dannenberg, direkt am Bahnhof Dannenberg-Ost über die Forderungen

Mautflucht stoppen – Kein Transitschwerlastverkehr auf unseren Bundesstraßen – Güter auf die Bahn

Der VCD Kreisverband Lüchow-Dannenberg und der Fahrgast-Rat Wendland hatten Sonja Thun zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des VCD eingeladen, über die Gründung der “Bürgerinitiative gegen den Transitgüterverkehr auf der B 216″ zu berichten. Sonja Thun betreibt das “Schloss-Café Göhrde”, hat mit Nachbarn und Freundinnen Unterschriften gesammelt, Resolutionen eingebracht, sie steht mit Bürgermeistern und Verkehrsplanern in Kontakt. An diesem Abend ist die Idee entstanden, zu der obigen Veranstaltung am 21.01.2011 Aktive einzuladen und Argumente zusammen zu tragen.

Sonja Thun und ihre MitstreiterInnen appellieren an alle Betroffenen, gemeinsam gegen den “Wahnsinn auf den Straßen” vorzugehen. Sie ist per Mail unter bi-b216@hotmail.de zu erreichen.

Wir sehen uns am 21. Januar. Sammelt bis dahin Argumente und Ideen.

VCD-Kreisverband Lüchow-Dannenberg
Fahrgast-Rat Wendland
Bürgerinitiative gegen den Transitgüterverkehr auf der B 216