Jeetze(l)talbahn nun auch wieder auf dem altmärkischen Abschnitt!

Trotz mancher Rückschläge und einer praktisch nicht vorhandenen Unterstützung seitens der altmärkischen Politik ist es dem Regionalverband Altmark-Wendland des Deutschen Bahnkunden-Verbandes nun doch noch gelungen, nach zwölf Jahren des Dornröschenschlafes einen Sonderzug auf die Gleise zu stellen. Am 7. Dezember fuhr zwischen Salzwedel-Altstadtbahnhof und Klötze ein moderner Regio-Shuttle der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft ODEG insgesamt drei mal hin und her. Der Zug wurde von etwa 600 Fahrgästen genutzt, und das, obwohl aufgrund eines Versäumnisses der DB die notwendige Genehmigung für die Einfahrt eines Personenzuges in den Salzwedeler Hauptbahnhof nicht vorlag, weswegen am Altstadtbahnhof Anfangs- und Endstation war. Nicht nur an den Endbahnhöfenb, sondern auch an jedem Unterwegshalt stiegen zahlreiche begeisterte Fahrgäste aus und ein, und auch entlang der Strecke begrüßten viele Anwohner den Zug mit fröhlichem Winken.
Die Zugfahrten stellen einen weiteren Baustein im Einsatz für eine Reaktivierung der Gesamtstrecke von Dannenberg nach Oebisfelde dar, nachdem bereits ab 2011 auf dem Abschnitt Dannenberg-Lüchow mindestens 1x jährlich Sonderfahrten stattfinden sowie seit 2013 von Lüchow nach Wustrow hin und wieder Draisinen zum Einsatz kommen.

Weitere Infos bei:

Deutscher Bahnkunden-Verband
Regionalverband Altmark - Wendland e.V.
Michael Schrader - Mechauer Dorfstr. 17 - 39619 Mechau
Kassenwart - Roger Behn - Salzwedeler Str. 16 - 29413 Höddelsen
Tel./Fax: 03902/939451 - E-post: Lokalus@t-online.de

erixx kommt… und war zu Gast auf der Jeetzeltalbahn!

 

Fahrgast-Rat Wendland e.V.

Sonderfahrten mit erixx auf der Jeetzeltalbahn zum „Mobilitätsfest“ am Dannenberger Ostbahnhof

Die Sonderfahrten zum “Mobilitätsfest” waren im Wortsinne ein “voller” Erfolg. Mehr als 1000 Fahrgäste nutzten die Möglichkeit, auf dem Schienenweg zwischen Lüchow und Dannenberg zu fahren und sich am Bahnhof Dannenberg Ost über umweltgerechte Mobilität zu informieren. Vielen Dank an alle, die diese Aktion möglich gemacht haben, insbesondere an das Bahnunternehmen erixx, welches ab dem Fahrplanwechsel im Dezember regelmäßig ins Wendland fahren wird! Leider erst einmal “nur” bis Dannenberg und noch ohne Fahrplanverbesserungen. Aber dafür mit modernen Fahrzeugen ohne steile Treppen, einem hochmotivierten Team, Möglichkeiten zum Fahrkartenkauf (das war zu DB-Zeiten nicht so selbstverständlich wie es sich anhört) und vor allem dank HVV sensationell günstig! Da trifft es sich gut, daß euch der neue P&R-Parkplatz am Dannenberger Ostbahnhof fertig ist, denn künftig werden bestimmt viel mehr Menschen mit der Wendlandbahn fahren als bisher. Es hat sich also wirklich ausgezahlt, jahrelang Lobbyarbeit für die Ausweitung des HVV zu machen.

Viele schöne Bilder von der Sonderfahrt gibt es hier.

 

Mautflucht stoppen – Kein Transitschwerlastverkehr auf unseren Bundesstraßen – Güter auf die Bahn

Sind Sie/bist Du genervt vom Transitgüterverkehr auf unseren Bundesstraßen?
Sind Ihre/Deine Kinder täglich gefährdet?
Ruinieren Lärm und Abgase Ihre/Deine Gesundheit?
Verliert Ihre/Deine Immobilie an Wert?

Dann diskutieren Sie mit am

Samstag, 21. Januar 2012 ab 15 Uhr im “Hannoveraner”

Am Ostbahnhof 3 in Dannenberg, direkt am Bahnhof Dannenberg-Ost über die Forderungen

Mautflucht stoppen – Kein Transitschwerlastverkehr auf unseren Bundesstraßen – Güter auf die Bahn

Der VCD Kreisverband Lüchow-Dannenberg und der Fahrgast-Rat Wendland hatten Sonja Thun zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des VCD eingeladen, über die Gründung der “Bürgerinitiative gegen den Transitgüterverkehr auf der B 216″ zu berichten. Sonja Thun betreibt das “Schloss-Café Göhrde”, hat mit Nachbarn und Freundinnen Unterschriften gesammelt, Resolutionen eingebracht, sie steht mit Bürgermeistern und Verkehrsplanern in Kontakt. An diesem Abend ist die Idee entstanden, zu der obigen Veranstaltung am 21.01.2011 Aktive einzuladen und Argumente zusammen zu tragen.

Sonja Thun und ihre MitstreiterInnen appellieren an alle Betroffenen, gemeinsam gegen den “Wahnsinn auf den Straßen” vorzugehen. Sie ist per Mail unter bi-b216@hotmail.de zu erreichen.

Wir sehen uns am 21. Januar. Sammelt bis dahin Argumente und Ideen.

VCD-Kreisverband Lüchow-Dannenberg
Fahrgast-Rat Wendland
Bürgerinitiative gegen den Transitgüterverkehr auf der B 216